erschienen am 29.06.2022 Siegfried Hasenbein erhält bayerische Gesundheitsmedaille

(von links nach rechts: BKG-Geschäftsführer Roland Engehausen, BKG-Vorsitzende Landrätin Tamara Bischof, Staatsminister Klaus Holetschek, Siegfried Hasenbein, Ministerialdirigent Herwig Heide, Leiter der Krankenhausabteilung im StMGP)

Träger der bayerischen Gesundheitsmedaille: Siegfried Hasenbein, BKG-Geschäftsführer a. D.

Ehemaliger BKG-Geschäftsführer von Gesundheitsminister Klaus Holetschek geehrt

Am Ende seiner Auftaktrede bei den gesundheitspolitischen Sommergesprächen der BKG am 27. Juni 2022 hatte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek noch eine ganz besondere Überraschung mitgebracht.

Dabei wandte er sich explizit an den ehemaligen BKG-Geschäftsführer Siegfried Hasenbein, der bereits im Dezember 2020 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Staatsminister Holetschek betonte in seiner Laudatio seine weitreichenden Verdienste um die Krankenhauspolitik und für die Menschen in Bayern, seine hohe Fachkompetenz, die er auf Landes- wie Bundesebene immer wieder mit einbrachte und hob vor allem seine herausragende Eigenschaft hervor, als Brückenbauer die zu verschiedenen Interessen und Sichtweisen und die komplexen Zusammenhänge m

Das Personalbemessungsinstrument, der Pflegeausbildungsfonds Bayern und die besonderen Herausforderungen im ersten Corona-Jahr quasi zum Abschluss seiner Berufskarriere seien einige wenige Beispiele, um die sich der ehemalige BKG-Geschäftsführer verdient gemacht habe.

Holetschek schloss seinen Dank nicht ohne auf eine weitere besondere Eigenschaft Hasenbein hinzuweisen, in dem er dessen stets ehrliche und lösungsorientierte Zusammenarbeit mit alle Beteiligten im bayerischen Gesundheitswesen im Allgemeinen und dem bayerischen Gesundheitsministerium im Besonderen hervorhob.

In einer kurzen Antwort dankte Siegfried Hasenbein für diese Würdigung seiner Arbeit für die stationäre Versorgung der Menschen in Bayern und betonte, dass die Auszeichnung alle Mitarbeitenden in den Kliniken verdient hätten.  

Die Würdigung von Herrn Hasenbein durch Staatsminister Klaus Holetschek (ab Minute 1:03:00) sowie eine Gesamtaufzeichnung der Veranstaltung finden Sie auf dem BKG-YouTube-Kanal über die Homepage der BKG unter www.bkg-online.de/aktuelles/news  bzw. https://www.youtube.com/watch?v=0Rp_ZY6Tq-U

 

Ansprechpartner

Eduard Fuchshuber Tel.: 089 290830-61, E-Mail: e.fuchshuber@bkg-online.de

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft ist der Zusammenschluss von etwa 190 Krankenhausträgern mit über 360 Krankenhäusern und insgesamt ca. 75.000 Betten in Bayern. Etwa 3 Millionen Patient:innen werden jährlich in den bayerischen Krankenhäusern umfassend stationär behandelt. Zusätzlich versorgen die Kliniken im Freistaat über 2,5 Mio. ambulante Notfallpatient:innen. Die bayerischen Krankenhäuser erbringen hierfür das gesamte Leistungsspektrum der medizinischen und pflegerischen Versorgung.

Die Einrichtungen sind zugleich einer der bedeutendsten Arbeitgeber Bayerns. Über 210.000 Menschen der verschiedensten Berufe beziehen ihr Einkommen von bayerischen akutstationären Krankenhäusern, davon über 30.000 Ärzte sowie knapp 80.000 im Pflegedienst sowie etwa 100.000 in weiteren Berufen und Tätigkeitsbereichen im Krankenhaus. Etwa 13.000 Auszubildende in der Pflege sowie etwa 2.300 in einer Vielfalt von weiteren Ausbildungsberufen werden in den Kliniken im Freistaat ausgebildet.

(Stand: 3/2022; Quelle: Statistisches Bundesamt Destatis sowie BKG)